Gesund gespürt – gespürt gesund

Gesundheit bestimmt sich objektiv wie auch subjektiv, im Gespür oder „Gefühl“, gesund zu sein (oder nicht). Die Traditionelle Chinesische Medizin beispielsweise, basiert auf leiblich gespürten Zuständen und Zusammenhängen. Voraussetzung für eine verlässliche subjektive Einschätzung des eigenen Gesundheitszustandes ist ein verfeinertes Spürvermögen, das sich durch Übung ausbilden lässt. In Betrieben und Bildungseinrichtungen kann solch eine gespürte „leibliche Intelligenz“ herangezogen werden, um die Verhältnisse vor Ort gesundheitsfördernd zu gestalten. Im Rahmen von Workshops bieten wir Erfahrungs- und Umsetzungsmöglichkeiten für diese spürgeleitete Prävention.